• Decrease font size
  • Default font size
  • Increase font size
  • default color
  • color1 color
  • color2 color
  • color3 color

Über mich

Mag.a Daniela Alexandra Almer-Jarz     

Mein pädagogischer Weg begann mit der Ausbildung zur Kindergartenpädagogin. Bei der Wahl meiner Studienrichtung war mir wichtig über gesellschaftliche  Zusammenhänge des menschlichen Miteinanders zu erfahren und so entdeckte ich das Studium der Soziologie für mich. Die Pädagogik lies mich nicht los und so schloss ich auch das Studium der Erziehungswissenschaften mit den Schwerpunkten Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung ab. Anschließend war ich sechs Jahre lang an der Karl-Franzens-Universität und der Alpen-Adria-Universität als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte tätig. Diese lehrreiche und aufregende Zeit an den Universitäten hilft mir jetzt weit über die herausfordernde Tätigkeit der Bildungsarbeit mit Erwachsenen hinaus. Vor allem die Lust immer neues zu entdecken, zu lesen, zu reflektieren, Texte zu rezipieren und neues Wissen zu integrieren, verdanke ich dieser Tätigkeit.

Nach der Geburt unserer ersten Tochter war alles anders. Ich durfte nicht nur viel über die Bedürfnisse von unserere Tochter lernen auch meine Bedürfnisse änderten sich. Der achtsame Umgang mit ihr und die Freude, die ich beim Beobachten ihrer Entwicklung  spürte, waren unglaublich bereichernd für mich. Im Rahmen dieses Prozesses stieß ich angeregt durch eine Eltern-Baby-Gruppe vom Frau Antonia Tschuschnig auf die Pädagogik von Emmi Pikler, deren Grundstein diese achtsame Haltung ist. Inspiriert und begeistert  begann ich  mich zunächst im Selbststudium mit den Grundsätzen der Pikler Pädagogik  zu beschäftigen.  Nach der Geburt unseres Sohnes 2009, begann ich bei der Pikler-Dozentin Frau Christine Rainer mein Wissen zu vertiefen.  Seit 2012 bin ich zertifizierte SpielRaumleiterin und begleite Säuglinge, Kleinkinder und deren Eltern in meinem SpielRaum Gruppen in der Villa Maria in Klagenfurt. Die Begleitung von Eltern mit Gesprächen im ElternRaum und Einzelgesprächen ist für mich nicht nur Teil dieser Arbeit, sie ist unverzichtbar. Die Wissensvermittlung im Rahmen von Vorträgen und Workshops im soziologischen und pädagogischen Kontext sind wichtiges Element meiner Arbeit.  Sie ermöglichen mir Weiterentwicklung durch die stetige Integration von neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen.  Im Juli 2016 habe ich mein psychotherapeutisches Propädeutikum abgeschlossen und im Fachspezifikum für Personzentrierte Psychotherapie. Seit Juni 2016 bin ich neben meiner selbständigen Tätigkeit in einer psychiatrischen Muttert-Vater-Kind Reha Klinik angestellt. 

LEBEN IST BEGEGNUNG. 

FacebookLikeBox